Begrüßungsschreiben der Truppe ist da

Manchmal schreibt die Truppe, dass das Kreiswehrersatzamt mitgeteilt habe, dass du zu der betreffenden Einheit einberufen werden sollst. Diese Schreiben haben rechtlich keine Bedeutung, besagen aber, dass die Einberufung konkret geplant ist. Wenn du nach Erhalt eines solchen "Begrüßungsschreibens" den KDV-Antrag stellst, kommst du in das schriftliche Verfahren beim Bundesamt für Zivildienst. Dein KDV-Antrag hat dann aufschiebende Wirkung, und eine Einberufung zur Bundeswehr kann also nicht mehr erfolgen.

Hier erfährst du, was du tun kannst, wenn du eine Einberufung bekommst.



Created: 21.08.2000 Updated: 14. 11. 2000